Ruhr Museum

BIPARCOURS für Geflüchtete

Geflüchtete Jugendliche und junge Erwachsene können sich mit der kostenlosen BIPARCOURS-App mit ihrer neuen Heimat – dem Ruhrgebiet – auseinandersetzen.

Mit dem eigenen Smartphone erkunden sie in Kleingruppen die Dauerausstellung und die Industrienatur auf Zollverein. Die vier halbstündigen Parcours in einfacher Sprache bieten einen kurzweiligen und unterhaltsamen Einstieg in das Thema Ruhrgebiet, Ruhr Museum und Zollverein Park.

BIPARCOURS „Das Ruhr Museum auf Zollverein“ liegt in verschiedenen Sprachen vor, so dass einige Geflüchtete den Handy-Rundgang in ihrer eigenen Muttersprache und in gewohnter Schrift benutzen können: 

Englisch, Französisch, Niederländisch, Spanisch, Albanisch, Arabisch, Bosnisch/Kroatisch, Serbisch, Farsi/Dari, Deutsch

Die QR-Codes zum Download der verschiedenen Sprachen gibt es hier.

Ablauf und Organisation der App BIPARCOURS – Das Ruhr Museum auf Zollverein“ sind dem Handout BIPARCOURS zu entnehmen.

BIPARCOURS ist für Geflüchtete kostenlos, der Eintritt ins Museum ist für sie frei.