Ruhr Museum

Vorschule und Schule

Das museumspädagogische Angebot des Ruhr Museums richtet sich an Schulklassen von der Primarstufe bis zur Sekundarstufe II aber auch an Vorschulen, Kindergärten und Kindertagesstätten. Im Zentrum stehen die Führungen durch die Dauerausstellung und die Sonderausstellungen des Ruhr Museums aber auch thematische Führungen zu unterschiedlichsten Themen der Dauerausstellung, die als erlebnis- und handlungsorientierte Museumsgespräche speziell für die jeweiligen Schulstufen konzipiert wurden. Sie dauern in der Regel eineinhalb Stunden. Zwei oder drei Stunden dauern die Workshops für Schulklassen. Hier steht neben den Themen des Museums das interaktive Lernen und Mitmachen der Schülerinnen und Schüler im Vordergrund.

Führungen und Workshops finden sowohl im Ruhr Museum als auch im Mineralien-Museum Kupferdreh aber auch als Exkursion an den anderen Außenstellen des Museums statt. Für Primarstufen werden auch offene Ganztagsangebote gemacht, an denen Schülerinnen und Schüler von Grundschulen teilnehmen können.

Regelmäßige Fortbildungen für Lehrende und Referendare, Erzieherinnen und Erzieher erläutern die Angebote und neuen Themen des Museums, das als „Mobiles Museum“ zum Thema „Wasser“ auf Anfrage auch in die Schule kommt. Das Ruhr Museum ist dabei mit verschiedenen Essener Schulen eine Bildungspartnerschaft eingegangen, die den Unterricht an der Schule mit dem Lernort Museum eng verzahnt. Diese Bildungspartnerschaft soll mit Schulen im gesamten Ruhrgebiet weiter ausgebaut werden.

Information, Anmeldung und Buchung beim Besucherdienst Ruhr Museum

Vorbereitungsblätter zu ausgewählten Themenführungen gibt es hier zum Download

Downloads

"Programm für Schulen“
Das gesamte Angebot

"Programm für Vorschulen"
Angebote für Vorschulkinder

Vorschule