Ruhr Museum

Bildungspartnerschaften mit Schulen

Museen und Schulen ergänzen sich in idealer Weise in der Vermittlung von Wissen und kultureller Bildung. Als modernes Regionalmuseum für das Ruhrgebiet ist das Ruhr Museum auf Zollverein ein außerschulischer Lernort mit vielen Facetten. In seiner Dauerausstellung präsentiert es die Natur-, Kultur- und Industriegeschichte des Ruhrgebiets vom Erdzeitalter Karbon über frühgeschichtliche und vorindustrielle Zeiten bis zum Strukturwandel in einem integrativen Konzept, das kulturgeschichtliche und naturgeschichtliche Objekte und ihre Bedeutungen miteinander verknüpft.

Mit mehreren Schulen aller Schulformen pflegt das Ruhr Museum dauerhafte Kooperationen in Form von Bildungspartnerschaften, die jeweils ganz konkret und individuell formuliert sind. In regelmäßigen Treffen mit allen Partnerschulen werden die Erfahrungen ausgewertet und die weitere Zusammenarbeit aktualisiert.

Gemeinsame Ziele sind die optimale und kontinuierliche Nutzung der Themen- und Objektwelten sowie die besondere Lernortqualität des Museums zur Förderung von Lernkompetenzen, Wissen und Kreativität. Die unmittelbare Begegnung mit den originalen Museums-Objekten und dem authentischen Ort Zollverein, die Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen museumsdidaktischen Medien und museumspädagogische Arbeitsformen, in denen die Schülerinnen und Schüler eine aktive Rolle einnehmen, fördern die Medien- und Kulturkompetenz der Kinder und Jugendlichen.