Ruhr Museum

Arbeit & Alltag. Industriekultur im Ruhr Museum

Die industrie- und zeitgeschichtliche Sammlung stellt den Kern der Identität des Ruhr Museums dar. Denn das Ruhr Museum auf dem Welterbe Zollverein wird natürlich vor allem mit der Industriekultur in Verbindung gebracht. Die industrie- und zeitgeschichtliche Sammlung existiert allerdings in der heutigen Form erst seit den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts und verdankt sich vor allem dem in dieser Zeit einsetzenden Strukturwandel mit dem massenhaften Anfall von funktionslos gewordenen Relikten des Industriezeitalters.
Im Zentrum der heutigen Sammlung stehen zum einen die montanindustrielle Vergangenheit des Ruhrgebiets und zum anderen die Lebenswelt und der Alltag der Menschen im Industriezeitalter. »Arbeit & Alltag« werden verstanden als zwei Seiten einer Medaille, als Bereiche, die ineinandergreifen und nicht voneinander zu trennen sind. Die Auswahl folgt dem Bestreben, einen repräsentativen Querschnitt aus den Beständen zu finden, soweit das bei einer Anzahl von über 100.000 Sammlungsobjekten möglich ist. Und sie berücksichtigt den gesamten Zeitraum, den die Sammlung umfasst, von etwa 1800 bis heute.

Der Katalog ist im Verlag der Buchhandlung Walther König zu der gleichnamigen Ausstellung erschienen, die vom 26. September 2015 bis 3. April 2016 im Ruhr Museum gezeigt wurde.

ISBN 978-3-86335-821-1