Ruhr Museum

Gastronomie und Zollverein

Auf der 24m Ebene der Kohlenwäsche befindet sich das „Café Kohlenwäsche“. Von dort hat man einen direkten Zugang zum Eingang des Ruhr Museums. Inmitten restaurierter Originalmaschinen laden Kuchen, Snacks und Kaffeespezialitäten während der Öffnungszeiten des Besucherzentrums, täglich von 10 bis 18 Uhr, zum Verweilen ein.

Vor Kopf der Halle 12 bietet das gemütliche Bistro „Schacht XII“ den Besucherinnen und Besuchern eine Gelegenheit zum Ausruhen. Bei Kaffee und Kuchen, dem täglich wechselnden Mittagstisch oder kleinen Gerichten und Salaten lässt sich die Atmosphäre des Welterbe-Geländes genießen. Das Lokal ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet und hat im Außenbereich sowie auf zwei Ebenen im Inneren Platz für seine Gäste.

Sonntags ist auch das spektakuläre „Aussichtsreich“ im Erich Brost-Pavillon auf dem Dach der Kohlenwäsche geöffnet. Von 11.30 bis 14.30 Uhr können Sie nach Anmeldung beim Brunch „Familientafel“ in 40 Meter Höhe den Blick über das gesamte Ruhrgebiet genießen.

Ebenso spektakulär ist der Besuch des „Casino Zollverein“. In den beeindruckenden Räumen der ehemaligen Kompressorenhalle befindet sich eines der renommiertesten Restaurants des Ruhrgebiet, das sich einer avancierten internationalen Küche mit regionalen Elementen verschrieben hat. Das „Casino Zollverein“ verfügt über einen Veranstaltungsraum und im Sommer über einen großen Biergarten.

Einige hundert Meter vom Museum entfernt befindet sich das Café und Restaurant „die kokerei“ in der ehemaligen Mischanlage der Kokerei Zollverein. Die beeindruckende Architektur des ehemaligen Industriegebäudes und der Außenbereich mit Biergarten vor der unverwechselbaren Kulisse der Koksofenbatterien machen den Besuch des Cafés zu einem einmaligen Erlebnis. Ein großer Speisesaal in der oberen Etage ermöglicht auch die Bewirtung von Gruppen mit mediterraner und ruhrgebietstypischer Küche.

Im näheren Umfeld von Zollverein liegen das „Fünf-Mädelhaus“, die „Trattoria Paolo“ und das „Mezzo Mezzo“.