Ruhr Museum

Aufbruch im Westen. Die Künstlersiedlung Margarethenhöhe

Der Bau des Kleinen Atelierhauses für den Grafiker Hermann Kätelhön im Jahr 1919 bedeutete den Beginn einer Künstlersiedlung in der Essener Gartenstadt Margarethenhöhe. Gemeinsam mit einem Kurator erhalten Besucher in der Sonderausstellung »Aufbruch im Westen. Die Künstlersiedlung Margarethenhöhe« Einblick in den Alltag, das Leben und die Werke des Künstlerkreises und erfahren spannende Details über Konzeption, Organisation und Planung der Ausstellung. (1,5 Std.)

Vom 31.08.19, 12:00 Uhr bis 31.08.19, 13:30 Uhr
Welterbe Zollverein, Kohlenwäsche A14, Ruhr Museum
3 € plus Ausstellungseintritt
max. 20 Teilnehmer
Anmeldung unter 0201.24681 444
Treffpunkt: Ruhr Museum, Counter 24m Ebene
Hintergrundinformationen