Ruhr Museum

Krieg. Macht. Sinn. Krieg und Gewalt in der europäischen Erinnerung

Aus heutiger Sicht macht Krieg keinen Sinn. Doch warum wurde das 20. Jahrhundert dann so nachhaltig von menschenverschlingenden Kriegen geprägt? 100 Jahre nach dem Ersten Weltkrieg wirft und die Führung einen völlig neuartigen Blick auf die Phänomene des Krieges. (1,5 Std.)

Vom 21.04.19, 11:00 Uhr bis 21.04.19, 12:30 Uhr
Welterbe Zollverein, Kohlenwäsche A14, Ruhr Museum, 21m Ebene
3 € plus Ausstellungseintritt
max. 20 Teilnehmer
Anmeldung unter 0201.24681 444
Treffpunkt: Ruhr Museum, Counter 24m Ebene