Ruhr Museum

Virtuell wiedereröffnet: 200 Jahre Krupp. Ein Mythos wird besichtigt

Das Ruhr Museum präsentierte von 2012 bis 2013 die überaus erfolgreiche Sonderausstellung „200 Jahre Krupp. Ein Mythos wird besichtigt“ zur Geschichte der Firma und Familie Krupp - auch dank der zahlreichen Leihgeber, allen voran der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung. Ein einzigartiges Pilotprojekt des Ruhr Museums und des Fotografen-Teams von REALITY ZOOM erweckt die damalige Ausstellung nun zu neuem Leben und macht sie online wieder in voller Gänze „begehbar“ und erlebbar. Das mindestens in der deutschen Museumslandschaft einmalige Projekt kombiniert den Ansatz einer 360-Grad-Fotodokumentation in HDR-Qualität mit dem eines barrierefreien, virtuellen und interaktiven Rundgangs, bei dem die „Ausstellungsbesucher“ nicht nur die ausgestellten Objekte in höchster Detailtreue (wieder-) entdecken, sondern auch auf den Original-Audioguide sowie das historische Filmmaterial der Ausstellung zurückgreifen können.

Hier geht es direkt zur virtuellen Ausstellung:
www.ein-mythos-wird-besichtigt.de

Pressemitteilung zur virtuellen Wiedereröffnung

Liste der Leihgeber der Ausstellung

Impressum der Ausstellung