Ruhr Museum

Das Zeitalter der Kohle. Eine europäische Geschichte

In den architektonisch beeindruckenden Räumen der Mischanlage auf der Kokerei Zollverein in Essen präsentierte die Ausstellung »Das Zeitalter der Kohle. Eine europäische Geschichte« eine faszinierende Zeitreise durch die geschichtlichen, technischen und kulturellen Dimensionen der Kohle. Im ehemaligen Kohlenspeicher erwartete die Besucherinnen und Besucher die Geschichte der Kohle – an dem Ort, wo früher Kohlen sortiert, gespeichert und gemischt wurden, um täglich 5.000 Tonnen Koks zu produzieren.

Die Gemeinschaftsausstellung des Ruhr Museums und des Deutschen Bergbau-Museums Bochum wurde ermöglicht durch die RAG-Stiftung im Rahmen der Initiative »Glückauf Zukunft!«. Neben der Auswahl aus den bedeutenden sozial- bzw. technikgeschichtlichen Sammlungen der beiden beteiligten Museen vervollständigten über 100 internationale Leihgeber mit ihren Exponaten die insgesamt über 1.200 ausgestellten Objekte.

Dank einer weiteren Unterstützung durch die RAG-Stiftung konnte die Ausstellung digital archiviert und über ihr Ende hinaus virtuell begeh- und erlebbar bleiben.

Hier geht es direkt zur virtuellen Ausstellung:
www.zeitalterderkohle.de